CARE GUIDE

HANFTEXTILIEN:

 

Hochwertiger Hanfstoff ist robust und langlebig, sodass Sie sich nicht um seine Launen kümmern müssen. 

Wenn Sie jedoch das Beste aus ihm machen möchten, sollten Sie die folgenden Grundregeln beachten.

WASCHEMPFEHLUNG

Hanftextilien können sowohl von Hand als auch in der Maschine gewaschen werden.

 

  • Sortiere nach weißer, dunkler und farbiger Wäsche. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn die Wäsche separat von anderen Stoffen gewaschen werden.

  • In lauwarmem Wasser (<40°C) waschen. Hohe Temperaturen können zu einer Schrumpfung von bis zu 6% führen und die Hanffaser schwächen.

  • Verwende den schonenden Maschinenzyklus und überlaste deine Waschmaschine nicht.

  • Verwende ein mildes Reinigungsmittel für empfindliche Stoffe. Nicht bleichen.

     

AB IN DIE WASCHMASCHINE:

 

Viele von euch fragen uns nach Tipps zum Waschen von Bettwäsche und anderen Bettwaren. Die gleichen Regeln gelten für ein paar wichtigere Dinge, die zu beachten sind:

 

Zuerst die Wäsche von innen nach außen stülpen und alle Knöpfe zumachen. Dann stelle sicher, dass deine Wäsche genügend Platz hat, so dass die Maschine richtig spülen kann. Du kannst Bettwäsche mit anderer Feinwäsche waschen, am besten vermeidest du schwere Materialien wie Handtücher oder Jeans im gleichen Waschgang.

waescheleine_korrektur.jpg

WÄSCHE TROCKNEN

 

Wir empfehlen das Trocknen an der frischen Luft.  Du verringerst dadurch nicht nur den ökologischen Fußabdruck und sparst Strom, du verleihst deiner Wäsche eine natürliche Frische. Solltest du auf den Trockner nicht verzichten können, entnehme die Wäsche aus dem Trockner, wenn sie noch leicht feucht ist.

HANFTEXTILIEN BLEICHEN

Das ist nicht die beste Idee. Bleichmittel und Reinigungsmittel mit optischen Aufhellern neigen dazu, die Fasern zu schwächen und können Verfärbungen verursachen. 

HANFTEXTILIEN WERDEN WEICHER

 

Hanftextilien werden natürlich mit jeder Wäsche weicher. Weichspüler schwächen die Fasern und beschichten sie, wodurch ihre Saugfähigkeit und feuchtigkeitstransportierenden Eigenschaften verringert werden. Weniger ist mehr in diesem Fall.

HANFTEXTILIEN BÜGELN

 

Naturfasern wie Hanf knittern. Wir nennen es den Edelknitterlook, du musst es nur akzeptieren. 

Wenn du jedoch wirklich möchtest, dass es glatt ist, verwende ein mittelheißes Bügeleisen, während der Stoff noch

feucht ist, oder überziehe es mit einem feuchten Tuch.

DSC_01661.jpg

FLECKEN AUS HANFTEXTILIEN ENTFERNEN

 

Die Hauptregel, um Flecken aus Hanftextilien zu entfernen, besteht darin, es direkt nach der Entstehung zu tun. Wenn du Schmutz, Öl, Fett und andere Flecken einziehen und eintrocknen lässt, werden diese tief in die Faser aufgenommen, was das Entfernen zu einer schwierigen und ärgerlichen Aufgabe macht.

Wenn du einen kleinen Fleck hast, versuche ihn in einer Waschwasserlösung zu tränken und danach auszuwaschen. Wenn das nicht hilft, kannst du etwas Spülmittel nehmen und sanft einmassieren, bis der Schmutz austritt, und es dann wie gewohnt waschen. Einige Flecken sind schwieriger und können durch Streuen von Backpulver und ein paar Tropfen Essig auf den Stoff und anschließendes Abtupfen mit einem Papiertuch entfernt werden, um die Feuchtigkeit aufzusaugen.

WÄSCHE AUFBEWAHREN

 

Stelle sicher, dass deine  Wäsche vollständig trocken ist, um Schimmel zu vermeiden. Naturfasern wie Hanf müssen atmen. Bewahre sie daher am besten an kühlen, trockenen und gut belüfteten Orten und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt auf. 

Vermeide die Aufbewahrung von Hanf in Plastiktüten. 

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - Weiß, Kreis,

© kapua GbR  |  NRW  |  Deutschland